Zurich - 2-23 March 2012

Kathrin Borer - Ins Übersprungene und zurück

Kathrin Borer: Daydrawings Nightdrawings (London Sheets), 2010
Kathrin Borer: Daydrawings Nightdrawings (London Sheets), 2010
Click on image to enlarge.

Im Ausstellungsraum "KunstRaum R57" führt uns Kathrin Borer ins Übersprungene und, mit etwas Glück, vielleicht auch wieder zurück. Wir finden dort Welten vor, deren Ursprünge und geografische Lagen nicht immer zu lokalisieren sind. Jede Zeichnung gleicht einer Bühnensituation, deren Geschehen beim Betrachten ein Eigenleben entwickelt. Diese Zeichnungen "bieten sich der Deutung an, oder anders gesagt: wollen "gelesen" werden, auch wenn die Bedeutung letztlich offen bleibt", so Jean-Christophe Ammann über Kathrin Borers Arbeit.

Kathrin Borer: Un fondo sottile, 2011
Kathrin Borer: Un fondo sottile, 2011
Click on image to enlarge.

Messerscharfe Bleistiftlinien, oft in Kombination mit Tusche, umreissen Räume und Situationen, die auch als "Metaphern für psychisch-emotionale Belastungsszenarien" (Ammann) gelesen werden können. Die mit den Mitteln der Reduktion, Verdichtung und Zuspitzung arbeitende Künstlerin, die gerne äussere Begebenheiten aufnimmt, umspannt eine Welt, die jederzeit auch in unsere eigene einbrechen könnte. So präzis ihre Striche sind, so brüchig ist der Untergrund, der uns beim Betrachten der Zeichnungen trägt.

Anwesenheit der Künstlerin:
Fr 2.3. (Vernissage)
Do 8.3.
Do 15.3.
Do 22.3.
Fr 23.3. (Finissage)

KunstRaum R57

Röschibachstrasse 57
8037 Zurich
Exhibition
2-23 March 2012
Online since 23 February 2012